SCHUF Ventile

Seit  100 Jahren stehen SchuF Ventile für Innovation und Qualität auf höchstem Niveau. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden werden spezifische Ventillösungen (wie z.B.  Bodenablass-, Probeentnahme- Sprühreinigungsventile) nach deren Anforderungen und Wünschen konstruiert. SchuF-Ventile finden ihren Einsatz in hochkomplexen Anwendungen der Pharma-, Lebensmittel- und Feinchemie sowie in neuartigen Verarbeitungsprozessen in Raffinerien, Kokereien, bei der Kohleverflüssigung und Kohlevergasung. Die SchuF Gruppe ist heute in über 65 Ländern weltweit vertreten und besitzt Konstruktions- und Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Indien, Brasilien, Großbritannien und den USA.

 

Ablassventile in Kegelausführung

Firma SchuF hat das Kegelbodenventil als Ablassventil erfunden und patentiert. (Patente aus den Jahren 1923 und 1926).

Anwendungen für Kegelbodenventile – als Ablassventile oder Einspeiseventile Die Ventile werden im Allgemeinen eingesetzt zum Ablassen von bzw. Einspeisen in Behälter, Reaktoren oder Rohrleitungen - also als Ablassventile. Besonderes Merkmal der SchuF Ventile ist die Totraumfreiheit, dies bedeutet, es gibt keine Bereiche, in denen sich Medium absetzen kann. Kegelbodenventile sind einsetzbar bei Material mit niedriger Viskosität oder dort wo langsames Ablassen aus dem Behälter gewünscht ist. Das in das Ventil öffnende Kegelbodenventil vom Typ 24 kann bei Behältern mit Rührwerk eingesetzt werden, da der Kegel beim Öffnen nicht in den Behälter hineinragt. Diese Ventile werden außerdem häufig bei Trocknern, Mischern und Filtern eingesetzt.

Modellnummern Ablassventile Typ 18 + Typ 24 öffnen in das Ventil * Typ 24BS - ins Ventil öffnend * Typ 24BM - ins Ventil öffnend * Typ 18BS - ins Ventil öffnend

Ablassventile Typ 19 + Typ 25 öffnen in den Behälter * Typ 25BF - in den Behälter öffnend * Typ 25BS - in den Behälter öffnend * Typ 19BS - in den Behälter öffnend

 

Vorteile / Eigenschaften
* Entwickelt für die komplette Entleerung von Behälter und Ventil
* Kein Totraum, keine scharfen Ecken oder Kanten
* Keine Leckage in die Atmosphäre, serienmäßig mit Stopfbuchse, optional mit zusätzlichem Metall - bzw. PTFE-Faltenbalg oder mit Membran
* Komplett spülbar – auch als Sterilventil verfügbar
* Definierte Abdichtung
* Reinigung in eingebautem Zustand durch Spülstutzen
* Automatische Krustenbrecherfunktion bei in den Behälter öffnender Ausführung
* Verfügbar in „FIRE-SAFE" Ausführung mit Zertifikat gem. ISO 10497
* Kombinierbar mit einem Scheiben-Probenahmeventil
* Optional mit Temperatursensor im Kegel, dadurch wird ein zusätzlicher Flansch eingespart und die Messung ist auch bei sehr geringem Behälterfüllstand möglich (Abbildung siehe weiter unten)
* cGMP und CIP konforme konstruktive Gestaltung

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Ablassventile in Kolbenausführung

Das Kolbenbodenablassventil ist eine Erfindung der Firma SchuF (Patent aus dem Jahre 1926). Diese sind weit verbreitet in der pharmazeutischen, feinchemischen, petrochemischen, Textil- und Polymerindustrie.

Anwendungen für Kolbenbodenventile Diese Ventile werden allgemein eingesetzt zum totraumfreien Ablassen und Einspeisen in Behälter, Reaktoren oder in Rohrleitungen - also als Ablassventile. Kolbenbodenventile sind besonders geeignet bei Material mit hoher Viskosität oder dort wo schnelles Ablassen aus dem Behälter wichtig ist.

Modellnummern Kolbenbodenventile Typ 26 und Typ 28                       

Eigenschaften der SchuF Kolbenventile
* Bei allen Ventilen entspricht der Durchmesser der Nennweite
* Gehäuse mit 45°, 60° oder 90° Abgang
* Modulbauweise * Abdichtung zur Atmosphäre durch einstellbare, federbelastete Stopfbuchse
* Austauschbarer Ventilsitz
* LeakTight© Dichtung aufgrund des speziellen SchuF Herstellungsverfahrens
* Spülstutzen gehört zur Standardausstattung
* Radiale oder positive Abdichtung verfügbar
* Ventil Typ 28 ist cGMP und CIP konform
* Scheiben-Probenahme-Ventil kann zwischen Ventilgehäuse und Behälter eingebaut werden
* Mehrwege-Ventilvarianten sind verfügbar * Manuelle, elektrische, pneumatische oder hydraulische Antriebe möglich

Ventilgrößen
Abhängig von der Anwendung sind Ventilgrößen von DN10 bis DN900 möglich, größere Nennweiten auf Nachfrage.

Materialauswahl für Ablassventile
Kolbenablassventile sind in allen Materialien erhältlich, einschließlich Stahlguss, Edelstahl, Nickelbasislegierung, Titan, Zirkonium und nach Kundenangabe.

 

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Drehschieber / Kükenhahn

Im Jahr 1914 erfand SchuF den Drehschieber und ließ ihn patentieren. Heute findet der Drehschieber bzw. der Kükenhahn eine vielseitige Anwendung und ist weit verbreitet in diversen Industrien, wie z. B. in der Chemie, in Raffinierien (Verkokung/Delayed Coking), bei der Polymer- und Zementherstellung sowie in der Erzgewinnung und der Energieerzeugung.

Anwendungen des Drehschiebers
Aufgrund der robusten und aus wenigen Teilen bestehenden Konstruktion ist der Drehschieber ideal einsetzbar für kritische Prozesse mit hohen Temperaturen oder mit hoch abrasiven und erosiven Medien. Der SchuF Drehschieber wird z.B. bei der Verkokung (Delayed Coking) in Raffinerien als Absperrventil und als Wechselventil verwendet.

                    

Vorteile des SchuF Drehschiebers
* Kein Verschleiß der Dichtflächen bei Ventilbetätigung, da das Küken für den Drehvorgang angehoben und anschließend wieder abgesenkt wird
* Kein ständiges Spülen notwendig
* Integrierte "Double Block and Bleed" Funktion (Doppelte Absperrung mit Entleerung)
* Hervorragende Abdichtung durch spezielle Konstruktion des Ventilsitzes
* Erhältlich als Zwei- , Drei- und Vier-Wege Konstruktion, auch mit Ablass nach unten
* Ausführung mit manuellem, elektrischem, pneumatischem oder hydraulischem Antrieb
* Küken von oben oder unten eingesetzt, mit voller oder reduzierter Durchflussöffnung Einfache Wartung durch Demontage des Bodendeckels

Ventilgrößen Je nach Druckstufe und Anwendungsbereich sind Nennweiten von DN10 (1/2 Zoll) bis DN900 (36 Zoll) erhältlich, weitere Größen sind auf Anfrage möglich. Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Produktdatenblatt im Bereich Download.

Werkstoffauswahl SchuF Drehschieber sind aus Stahl und Edelstahl, allen Nickelstahllegierungen sowie aus Sonderwerkstoffen wie z.B. Hastelloy oder Titan erhältlich.

 

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Mehrwegeventile - mit 2-, 3-, 4-Wegen - und mehr ...

SchuF konstruiert und produziert fortschrittliche Mehrwege- bzw. Verteilerventile, die insbesondere bei kritischen Prozessen optimal an die Aufgabenstellung angepasst sind. Diese Mehrwegeventile zeichnen sich insbesondere durch Totraumfreiheit und das Nichtvorhandensein von „Slow Spaces“ aus. Sie sind in der PTA-, petrochemischen, Polymer- und Kunststoffindustrie sowie in Raffinerien weit verbreitet.

Verteilerventil Anwendung
Die häufigste Anwendung stellt das Aufteilen oder Zusammenführen von Prozessflüssen bzw. das Umschalten eines Stroms zwischen verschiedenen Anlagenkomponenten, z.B. Pumpen, Filtern oder Rohrleitungssystemen dar. Mit Regelungsfunktion in einem oder mehreren Auslässen kann z.B. ein konstanter Strom zu empfindlichen Bauteilen wie Spinnköpfen gewährleistet werden. Unsere Ventile arbeiten auch unter besonders schwierigen Bedingungen wie hohen Durchflussmengen, hohen Temperaturen, starken Drücken oder Vakuum zuverlässig.

Modellnummern
Typ 40 bis Typ 49 – wir sind in der Lage, nahezu jede gewünschte Bauform bezüglich Anzahl der Zu-/Abgänge und Abgangswinkel zu liefern, z.B. Y, T oder R sowie natürlich in Kombination. 

Vorteile der SchuF Verteilerventile
* Totraumfrei und „Slow Space“-frei
* Ausführungen mit 2, 3, 4, 5 oder 6 Wegen, auf Anfrage auch mehr
* ersetzen T-Stück/Kugelventil-Kombinationen und gewährleisten eine kraftschlüssige Abdichtung
* mit Einschweißenden, Flanschen oder Sonderanschlüssen
* mit hand-, pneumatischem, hydraulischem oder elektrischem Antrieb
* kann z.B. mit "Smart" Stellungsreglern, Heizmantel oder dem automatischen Kontrollpaneel (ACP) kombiniert werden
* auch in Kombination mit zusätzlichen Einspeise-, Spül- oder Ablassventilen

Ventilgrößen
Je nach Anwendungsfall sind Größen von 20 mm bis zu 250 mm Nenndurchmesser standardmäßig erhältlich. Auf Anforderung sind auch spezielle Dimensionen möglich.

Werkstoffeauswahl
Verteilerventile sind aus nahezu allen Metallwerkstoffen erhältlich, u.a. Stahl, Edelstahl, Nickelstahllegierungen, Titan oder Zirkonium.

 

Produkt als PDF Downloaden

 

ManiFlow Selector -Ventil

Das SchuF ManiFlow Selector-Ventil basiert auf der Erfahrung aus über 40 Jahren Entwicklung von Mehrwegeventilen. Dieser Ventiltyp wird in der Öl- und Gasindustrie verwendet.

 

Es handelt sich dabei um ein spezielles Mehrwegeventil, das mehrere konventionelle Produktions-, Probe-, und Sammelverteiler ersetzt und in einer Einheit zusammenfasst.
Der Einsatz des ManiFlow Selector- Ventils
Normalerweise verfügt dieser Ventiltyp über zahlreiche Eingänge (6 bis 8) für das Rohmedium, einen Prüfauslass, einen Hauptauslass und eine Umschaltvorrichtung. Die Umschaltvorrichtung kann entweder manuell oder durch einen Antrieb betätigt werden. Der Zufluss von Rohmedium einer ausgewählten Eingangsleitung wird über die trichterartige Umschaltvorrichtung auf den Prüfauslass geleitet. Der Zufluss aller anderen Eingangsleitungen wird zusammengeführt und direkt zum Hauptauslass geführt. Bei Drehung der Umschaltvorrichtung kann so der Zufluss eines beliebigen Eingangs zum Prüfauslass eingestellt werden.
Einsatzgebiet für das ManiFlow Selector-Ventil Das wichtigste Einsatzgebiet ist die Prüfung und Analyse von Öl aus mehreren Produktionsquellen. Die herkömmliche Lösung sieht für diese Aufgabe mehrere Sammelverteiler, diverse Ventile und umfangreiche Rohrleitungen vor – all dies wird durch den Einsatz des ManiFlow Selector Ventils ersetzt.

Vorteile
* Kombination verschiedener Funktionen in einer Einheit
* Erhebliche Einsparung von Platz, Gewicht, Anschaffungskosten, möglichen Undichtigkeitsstellen und Wartungsaufwand * Verringerung der benötigten Zahl an Absperrventilen und damit möglicher Undichtigkeiten

Weitere Eigenschaften
* Radial weichdichtend oder metallische Dichtung
* In hohem Maße an Kundenspezifikationen anpassbar

ManiFlow Selector-Ventil Größenauswahl
Abhängig vom Prozess sind Größen von DN 25 (1 Zoll) bis DN 250 (10 Zoll) standardmäßig erhältlich. Auf Anfrage sind auch Modelle bis DN 900 (36 Zoll) möglich. Typischerweise ist eine Druckstufe von PN 100 (ca. ASME 600) vorgesehen, andere DIN oder ASME Klassen sind ebenfalls erhältlich.

Werkstoffauswahl
ManiFlow Selector-Ventile sind erhältlich aus normalem Stahl und Edelstahl, beide mit einer Auskleidung aus Incoloy oder Titan, um dem korrosiven Angriff von Öl/Gasgemischen standzuhalten.

Modellbezeichnungen
Typ 48SZ ManiFlow Selector-Ventil

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Probenahmeventil

Probenahmeventile werden zur Entnahme von Medien-Stichproben aus Behältern, Reaktoren oder Rohrleitungen verwendet.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Verwendung als Einspeiseventile, z.B. als Stopperventile. Für diese Aufgaben bietet SchuF eine breite Palette von speziell entwickelten, totraumfreien Kolben- und Kegelventilen an.

Anwendung für Probenahmeventile
Probenahmeventile werden in allen Produktionsbereichen eingesetzt, bei denen die Qualität eines hergestellten Mediums während der Produktion in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden muss. Sie sind weit verbreitet in Raffinerien, in der pharmazeutischen, feinchemischen und biochemischen Industrie und in der Kunststoff- bzw. Polymerindustrie. Entsprechend der großen Zahl an Einsatzgebieten gibt es auch die unterschiedlichsten Ventilkonstruktionen, viele davon sind exklusive Entwürfe für Sonderanwendungen unserer Kunden. Einspeiseventile werden ebenfalls in allen genannten Industrien eingesetzt, sie sind insbesondere in der Polymerindustrie weit verbreitet.

Modellnummern
Typ 30 Leitungs-Probenahmeventil (mit integriertem Einschweiß-Rohrabschnitt)
Typ 31/33 Scheiben-Probenahmeventil
Typ 32 Einschraub-Probenahmeventil (ab Lager verfügbar)           

Vorteile
* Totraumfrei
* Leckagefrei (Leckage Klasse VI)
* Geringe und einfache Wartung
* Varianten in Kolbenbauweise sind selbstreinigend und verstopfungsfrei
* Austauschbare Weichdichtungen erleichtern die Wartung

Sonstige Eigenschaften und Optionen
* Für jeden Anwendungsfall ist eine Version mit der optimalen Abdichtungsmethode lieferbar
* Die Konstruktion ist konform zu cGMP und CIP
* Varianten für die Probenahme von oben, von unten oder von der Seite erhältlich, auch in Tangentialausführung
* Modulbauweise um allen Anforderungen gerecht zu werden
* Optional mit Krustenbrecherfunktion * Optional in „FIRE-SAFE“ Ausführung mit Zertifikat gem. BS 6755 Pt.2
* Optional z.B. mit Probeflasche, Heizmantel, Spülstutzen usw.,

Ventilgrossen
Abhängig von der Anwendung sind Ventilgrößen von DN12 (½") bis DN300 (12") lieferbar, auf Nachfrage auch größere Nennweiten.

Werkstoffauswahl
Probenahmeventile sind in allen denkbaren Metallwerkstoffen erhältlich, einschließlich Stahl, Edelstahl, Nickelbasislegierungen, Titan, Zirkonium oder andern. Weiterhin ist eine Auskleidung mit PTFE oder Emaille möglich. Auch eine Version mit Kolben aus PTFE-Vollmaterial ist verfügbar.

 

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Automatisches Pumpenschutzventil

Das automatische Pumpenschutzventil von SchuF hat ein einzigartiges Design, das in Zusammenarbeit mit den Universitäten in Magdeburg und Darmstadt und mit Hilfe von Simulationsprogrammen entwickelt und optimiert wurde.

Automatisches Pumpenschutzventil - Funktion
Zentrifugalpumpen benötigen einen Mindestdurchsatz, um nicht beschädigt zu werden. Automatische Pumpenschutzventile stellen diesen Mindestdurchsatz sicher. Sie benötigen dabei keine zusätzliche Regelungseinheit. Das Funktionsprinzip beruht auf einem federgelagerten Kegel, der abhängig von der Differenz zwischen Eingang- und Ausgangsdruck des Hauptstromes eine Bypassleitung mechanisch öffnet bzw. verschließt.

Anwendung
Ein wichtiges Anwendungsgebiet für automatische Pumpenschutzventile (Mindestmengenventile) sind z.B. der Schutz von Schwerölpumpen in Raffinerien, von Kesselwassereinspeisepumpen oder auch Pumpen in Kühlanlagen, bei diesen bestünde sonst durch die Verdampfung des Wassers die Gefahr eines Trockenlaufens. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist der Schutz von Hochdruckpumpen während des Anfahrbetriebes. Hier werden meist mehrere Pumpen parallel betrieben und ein Zusatzpumpe fährt im „Stand-by-Betrieb“. Das Mindestmengenventil vermeidet Überhitzung und ermöglicht das sofortige Zuschalten der „Stand-by-Pumpe“ ohne Anfahrzeit.

SchuF Pumpenschutzventil Vorteile
* Kundenspezifische Anpassung an die nötige Mindestdurchsatzmenge und den Druck in der Bypassleitung
* Kundenspezifische KV-Kalkulation
* Varianten für 3-Phasen Gemische und hohe Drücke verfügbar
* Kein externer Antrieb oder Regelung erforderlich

Sonstige Eigenschaften und Optionen
* Kombinierte Rückschlag- und Bypassfunktion
* Einzigartiges Design

Ventilgrößen
Abhängig vom Anwendungsfall sind Größen von DN25 (1") bis DN600 (24") im Standardprogramm lieferbar. Größere Ausführungen auf Anfrage.

Werkstoffeauswahl
Als Werkstoffe können nahezu alle Metalllegierungen verwendet werden, z.B. Stahl, Edelstahl, Hastelloy, Titan, Zirkoninium oder andere.

Modellnummern
Typ 78: Automatisches Pumpenschutzventil

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Regelventile

Prozess - Regelventile werden zur Regelung des Durchsatzes, des Füllstands, der Einspeisung und des Druckabbaus eingesetzt. Typischerweise finden Sie Verwendung in Raffinerien, der Petrochemie, bei der PTA- und Polymerherstellung, der Erzgewinnung oder zur Energieerzeugung.

Merkmale von SchuF Regelventilen
Erfahrung in Kombinaton mit Hightech
In die Entwicklung und den Bau unserer prozessoptimierten Regelventile fließen mehr als 30 Jahre Erfahrung sowie die neuesten Erkenntnisse der Strömungssimulation ein.

Vorteile der SchuF Regelventile:
* Totraumfrei * Eigene Cv-Berechnung für 3-Phasenströmung
* Optimiertes Strömungsverhalten zur Verlagerung von schlagartigem Verdampfungsvorgängen aus dem Regelventil in den Behälter. Dies verhindert Kavitation und Verschleiß im Ventil.
* Optimierung der Regelfunktion durch SchuF x³-Sattelkurve (lineare und gleichprozentige Regelung ebenfalls möglich)
* Einheit aus Regelkegel und Spindel * Patentierter Spindelschutz

Weitere Eigenschaften
* Ventilwinkel nach Anforderung: 90°, 60°, 45° oder andere
* Gehäuse mit Heizmantel und integrierten Spüloptionen
* Sondermaterialien und spezifische Oberflächenbehandlung möglich
* Freie Kombinierbarkeit mit weiterem Regelzubehör (Smart Stellungsregler, Notschließsystem bei Luftausfall etc.)
* Konformität nach cGMP und CIP

Anwendungen für SchuF Regelventile
SchuF Prozess-Regelventile finden ihren Einsatz bei der Regelung von Druckabbau, Füllstand und Volumendurchsatz. So erstellen wir für Sie bespielsweise

* PTA Regelventile,
* Polymer Regelventile (z.B. PET & PBT, PU, PVC etc.),
* Regelventile für Schwerölveredelung
* Regelventile für Kohlevergasung
* Regelventile für Kohleverflüssigung

Auch für Salz, Sole, zur Behandlung von Dreiphasenströmen, Dampfbehandlung oder Harnstoff werden SchuF Regelventile eingesetzt. Unsere Regelventile arbeiten unter den schwierigsten Bedingungen, z.B hohen Durchflussraten, hohen Temperaturen, hohem Druckabbau und bei hohem Feststoffanteil sowie korrosiven und abrasiven Substanzen im Medium. Bisher wurden über 20.000 Regelventile ausgeliefert, jedes einzelne davon angepasst an die vorgegebenen Prozess- und Regelungsanforderungen.

Regelventil Modellnummern
* Typ 71 (Regelventil für Hochdruck mit Absperrfunktion)
* Typ 72 (Geradsitzendes Regelventil)
* Typ 74B/C (Eckregelventile - in das Ventil oder in das Gehäuse öffnend)
* Typ 74M (Mehrstufiges Regelventil zum stufenweisen Abbau von Druck)
* Typ 74K (Regelventil mit käfigförmigem Kolben zum Abbau von Druck)
* Typ 76 (Regelventil in Scheibenform)

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Schrägsitzventile

Beim Schrägsitzventil handelt es sich um ein widerstandsarmes Durchgangsventil mit geringer Umlenkung der Strömung. Es bietet dabei den optimalen Kompromiss zwischen den Anforderungen an Strömungscharakteristik und Ventildichtigkeit. Gegenüber einem Kugelhahn liegt z.B. die Leckrate bei „Null“ und bei Regelventilen ist die Regelcharakteristik gegenüber einem Geradsitzventil erheblich besser. Dieser Ventiltyp ist im Hinblick auf die Anpassungsfähigkeit an spezielle Kundenwünsche in seiner Flexibilität einzigartig.

Schrägsitzventile Anwendung
Der Anwendungsbereich ist extrem breit gefächert, er reicht vom Standard-auf/zu-Ventil bis zum hochwertigen Regelventil für die verschiedensten Einsatzgebiete in der Plastik- und Polymer-Industrie, aber auch als Regelventil in der Petrochemie, Chemie oder im Raffinerie-Bereich.

Vorteile
* Geringer Strömungswiderstand
* Totraumfreie Konstruktion
* Leckrate von „0“ (im Gegensatz zum Kugelhahn)
* Extrem niedrige Leckage zur Atmosphäre – TA Luft 2002 konform
* Gegenüber Geradsitzventilen deutlich verbesserte Regelcharakteristik
* In hohem Maße an Kundenwünsche anpassbar

Sonstige Eigenschaften und Optionen
* Als Kolben- oder Kegelventilvariante verfügbar
* Einsatzbereich bis zu Temperaturen von 700°C
* Lieferbar für Druckstufen bis PN400 (auf Anfrage auch mehr) oder Hochvakuum
* Die Hochvakuum-Version zeichnet sich durch eine geschlossene Laternenkonstruktion aus
* Optional mit Teil- oder Vollmantel zur Beheizung oder Kühlung
* Optional mit Spülanschlüssen zur Reinigung während des Betriebes
* Optional mit Kegeleinschleifvorrichtung

Ventilgrößen
Abhängig vom Anwendungsfall sind Ventilgrößen von NW 25 (1") bis NW 600 (24"l) im Standardprogramm lieferbar. Größere Nennweiten sind auf Anfrage möglich.

Werkstoffauswahl
Schrägsitzventile sind in allen denkbaren Metallwerkstoffen verfügbar, wie beispielsweise Stahl, Edelstahl, Hastelloy, Titan, Zirkoninium oder anderen

Modellnummern
Typ 50: Standard-Schrägsitzventil
Typ 51: Schrägsitzventil mit Hochvakuumlaterne
Typ 52: mit geteiltem Gehäuse und leicht austauschbaren Sitz
Typ 59: Spezialkonstruktion, z.B. als Kombination

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Sprühventile

Das Sprühreinigungsventil dient zum einfachen und schnellen Abwaschen der Innenwände von Behältern, ohne diese öffnen zu müssen. Dabei wird eine unter hohem Druck stehende Reinigungsflüssigkeit durch einen ausfahrbaren Sprühkopf auf Boden, Wände und Decke des Behälters gesprüht, wodurch diese abgewaschen werden. Diese einzigartige Ventil wurde 1983 von Fetterolf erfunden, heute sind sowohl eine Version mit rotierendem als auch eine Version mit nichtrotierendem Sprühkopf erhältlich. Dieser Ventiltyp kann ebenfalls zur Einspeisung verwendet werden.

Anwendung
Beide Bauarten wurden in den letzten 25 Jahren mit Erfolg in diversen industriellen Anwendungen eingesetzt, bei denen regelmäßig und in möglichst kurzer Zeit ein Behälter, z.B. ein Reaktor, von Rückständen gereinigt werden muss. Besonders in der pharmazeutischen und Polymerindustrie (speziell bei der PVC-Produktion) werden diese Ventile oft verwendet, da aufgrund der schnellen und effizienten Behälterreinigung ein kostengünstiger Einsatz der Reinigungsflüssigkeit sowie eine Erhöhung der Reaktor-Produktionszyklen erreicht wird.

Vorteile
* Schnelle und effektive Reinigung von Behältern und Reaktoren, ohne diese öffnen zu müssen
* Bei vorhandenen Behältern einfach nachrüstbar
* Kontrollierte und effiziente Ausnutzung der Reinigungsflüssigkeit
* Totraumfrei und ablagerungsfrei (keine in den Behälter ragenden Bauteile wenn der Sprühkopf eingefahren ist)
* Bauartbedingt können die Sprühdüsen nicht durch das im Behälter vorliegende Medium verstopft werden

Sonstige Eigenschaften und Optionen
* Individuelle Sprühmuster, -drücke, -temperatur sowie –menge möglich
* Sprühkopf und Sitz sind einfach austauschbar, z.B. um ein anderes Sprühmuster einzusetzen
* Selbstverstärkende metallische Dichtung

Ventilgrößen
Sprühreinigungsventile werden in Abhängigkeit von den Kundenanforderungen und der Anwendung dimensioniert, sie sind in jeder vom Kunden spezifizierten Größe lieferbar.

Werkstoffauswahl
In Abhängigkeit vom gewünschten Druck-und Temperaturbereich stehen verschiedene Edelstahlwerkstoffe zur Auswahl. Auf Anfrage können auch andere Metalllegierungen eingesetzt werden.

Modellnummern
Typ 27SR Sprühreinigungsventil mit ausfahrbarem, nichtrotierendem Sprühkopf
Typ 27FS Sprühreinigungsventil mit ausfahrbarem, rotierendem Sprühkopf
Typ 27SE Dampfeinspeiseventil

 Produkt als PDF Downloaden

 

Steckscheibensysteme – Cam-Set®, Cam-Slide und Stacey

SchuF Fetterolf hat eine Reihe von schnell und einfach bedienbaren Streckscheibensystemen entwickelt, die höchsten Sicherheitsstandards entsprechen.

Der Hauptverwendungszweck von Steckscheiben ist es, eine Leitung absolut sicher abzusperren. Man findet sie häufig in der petrochemischen, stahlerzeugenden, maritimen oder der Zellstoffindustrie sowie im Raffineriebereich.

Anwendungen der Steckscheibensysteme
Eine definitive, eindeutige und offensichtliche Absperrung ist bei vielen Rohrleitungssystemen Grundvoraussetzung für ein sicheres Arbeiten von Personal an Armaturen und anderen Ausrüstungsteilen, insbesondere, wenn leicht entzündliche, toxische Flüssigkeiten oder Gase beteiligt sind. Wenn die Sicherheitsregeln eine einfache optische Kontrollmöglichkeit des Rohrleitungsstatus "durchlässig" oder "abgesperrt" fordern, ist eine Steckscheibe unverzichtbar. Während normale Steckscheiben einen hohen Aufwand für das Drehen erfordern, hat SchuF Fetterolf drei einfache und schnell handhabbare Systeme entwickelt: Cam-Set®, Cam-Slide und Stacey.                 

Vorteile und Eigenschaften der SchuF Steckscheibensysteme
* Definierte Absperrung
* Weit sichtbare, eindeutige optische Anzeige des Status
* Für das Drehen der Steckscheibe ist kein Auseinanderspreizen von Rohrleitungen nötig
* Einfaches Drehen der Steckscheibe durch eine Person auf einer Seite der Rohrleitung
* Die Dichtung im Steckscheibensystem bleibt von möglichen Fluchtungsfehlern der Rohrleitung unbeeinflusst
* Auf Anfrage mit speziellen Korrosionsschutzbeschichtungen wie z.B. PTFE oder Sermetel erhältlich

Cam-Set® Größen
Standardmäßig sind Größen von DN25 (1") bis DN1200 (48"). Nenndurchmesser in den ASME-Klassen 150, 300 und 600 erhältlich. Auf Anfrage sind auch andere Größen oder Druckstufen erhältlich.

Werkstoffauswahl
Als Standard wird bei den SchuF Steckscheibensystemen Stahl für das Gehäuse und Edelstahl für die Steckscheibe verwendet, auch eine Version mit Gehäuse aus Edelstahl A316 ist verfügbar. Für maritime Anwendungen mit salzhaltiger Luft ist eine spezielle Version erhältlich. Weitere Werkstoffe sind auf Anfrage möglich.

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Ventile für die Herstellung von Alumina

SchuF entwickelt und fertigt spezielle Ventile für die Alumina-Industrie. Die hier vorkommenden Bauxitschlämme stellen höchste Ansprüche an die Qualität und Erosionsfestigkeit von Ventilen. SchuF Ventile sind werden z.B. zur Durchflussregelung oder als Ablassventile in Behältern eingesetzt. Um eine einwandfreie Abdichtung zu gewährleisten, ist bei bestimmten Modellen eine spezielle Kegeldrehvorrichtung vorhanden, mittels derer die Sitzflächen von Ablagerungen befreit werden können. Andere Modelle besitzen eine strömungsoptimierte Form, so dass sich keine Ablagerungen bilden können. 

Eigenschaften der SchuF Alumina-Ventile
* Konstruktion entsprechend der Norm ANSI/ASME B16.34
* Druckstufen von PN 10 bis PN 160 bzw. ANSI/ASME 150 bis ANSI/ASME 900
* Flanschanschlüsse gemäß DIN EN 1092 bzw. ANSI/ASME B16.5
* Drucktests entsprechend API 598
* Die Wandstärken der Gehäuse sind überdimensioniert, um auch erhöhter Erosion und Abrasion dauerhaft standzuhalten * Verstärkter Gehäusebereich von bis zu 180° um ggf. Spül- oder Entleerungsanschlüsse anzubringen
* Vergrößerter Innendurchmesser zur Erhöhung der Lebensdauer
* Flächen von Kegeln und Sitz stelletiert
* Der Packungsbereich ist speziell für den Alumina-Einsatz konstruiert
* Standardisierte Antriebsschnittstelle zum Einsatz von verschiedenen Antriebsarten
* Bei der Herstellung wird das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 angewendet
* Die Kegeldrehvorrichtung kann bei eingebautem Ventil betätigt werden, dies ermöglicht: eine einfache Handhabung die Anwendung durch das Bedienungspersonal, sogar während des Betriebes kein Anlagenstillstand notwendig

Optional
* Abgeschrägter Sitz
* Kegel aus Kautschuk
* Verschiedene Innenbeschichtungen zur Vermeidung von Erosion, Abrasion und Korrosion erhältlich
* Spindelschutz oder spezielle Spindelbeschichtung möglich

Werkstoffauswahl
Standardmäßig werden die Gehäuse von Alumina-Ventilen aus ASTM 216 Grade WCB gefertigt, Kegel und Sitz sind aus Stahl mit stelletierten Sitzflächen. Hochdruckversionen sind in ASTM A 516 Grade 60 erhältlich. Zur Abdichtung werden Spiroflex-Dichtungen eingesetzt, als Packungsmaterial dient Graphit.

Modellnummern
Folgende Grundtypen sind erhältlich:
Typ 16 und 17 (Bodenablassventile)
Typ 18 (Eckventile, Kegel in das Ventil öffnend)
Typ 19 ("Bajonett"-Eckventile, Kegel in den Behälter öffnend)
Typ 50 (Schrägsitzventile)

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Tank-Notabsperrventile

Der Zweck eines Tank-Notabsperrventils ist die sichere Absperrung von Lagertanks im Falle einer Beschädigung oder z.B. bei Ausbruch eines Feuers. Eingesetzt werden Tank-Notabsperrventile in allen Bereichen in denen gefährliche Medien z.B. Propan, Propylen, Chlor, VCM, VC, Ammonia usw. aufbewahrt werden. Durch die automatisch schließende, eigensichere Ausführung und die Lage im Behälter ist gewährleistet, dass im Notfall kein Medium aus dem Behälter austritt – auch bei Beschädigung der Rohrleitung oder des Ventils selbst.

Im normalen Betrieb werden die Ventile durch Druckluft offen gehalten, bei einem Notfall ist die Luftzufuhr unterbrochen und das Ventil schließt durch Federkraft oder Gewichte selbsttätig.

API 625 Standard für "Tanksysteme zur Lagerung von Flüssiggas"
Gemäß API 625 Standard für die Lagerung von Flüssigkeit in doppelten oder vollen Sicherheitsbehältern die Installation von innenliegender Tankventile erfolderlich. Diese Tankventile sollten im Falle von Stromausfall oder bei Beschädigung der externen Anschlussrohre automatisch aktivierbar sein. Die SchuF Tankventil-Modelle 29 und 73 erfüllen die geforderten API 625 Standards; sollte es zu einer Beeinträchtigung der externen Rohrleitungen kommen, verhindert die spezielle Bauweise ein Entweichen des Gases.

Vorteile
* Eigensichere Konstruktion – sofortige Absperrung bei Ausfall der Druckluft. Auch bei Beschädigung der Anschlussrohrleitung oder des Ventils ist eine sichere Absperrung gewährleistet
* Weitgehend wartungsfrei
* Spindelabdichtung mittels Faltenbalg
* Doppelte Lecksicherheit durch Notfall-Packung
* Gemäß API 625 Standard geeignet für die Installation in "Tanksystemen zur Lagerung von Flüssiggas

Modellnummern
Modellbezeichnungen und Bauarten für Tank-Notabsperrventile: 29BH - Kegelbodenventil mit im Tank liegender Feder 73BH - Innenliegendes Kegelventil mit Auslass zum Tankboden 73ID - Innenliegender Drehschieber mit Auslass zur Tankseite

 

Produkt als PDF Downloaden

 

Wechselventile

Wechselventile, auch Umschaltventile genannt, schalten den Mediumsdurchfluss zwischen zwei verschiedenen Prozessleitungen um.

Durch die konstruktionsbedingte Zwangssteuerung ist dabei stets ein Eingang bzw. Abgang geöffnet. Auch eine Verwendung als Mischventil ist möglich.

Wechselventile sind z.B. in der kunststoffproduzierenden Industrie (u.a. Polymerproduktion), im Offshore-Bereich und in Raffinerien weit verbreitet. Ein Haupteinsatzgebiet ist dort die Kombination mit zwei druckbegrenzenden Sicherheitsarmaturen wie Berstscheiben oder Druckbegrenzungsventilen. Die Konstruktion des Wechselventils stellt sicher, dass immer eines der beiden Sicherheitsventile den Druck im Prozess überwacht und somit die Sicherheit der Anlage gewährleistet ist, während am zweiten Sicherheitsventil Wartungsarbeiten vorgenommen werden können. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind das Umschalten zwischen z.B. zwei Produktionsleitungen, Filtersystemen oder Wärmetauschern, sowie das Mischen von zwei Strömen bzw. das Aufteilen eines Stromes in zwei Ströme.

Vorteile der SchuF Wechselventile
* Ein versehentliches gleichzeitiges Absperren beider Abgänge bzw. Zugänge ist nicht möglich
* Weitgehende Vermeidung von Toträumen und „Slow Spaces“, dadurch werden Ablagerungen des Mediums verhindert
* In hohem Maße an kundenspezifische Anforderungen anpassbar

Weitere Eigenschaften und Optionen
* Erhältlich mit parallelen oder rechtwinklig zueinander liegenden Abgängen, in einer Vakuumversion oder als zwangsgesteuerte Wechselventilkombination
* Einsetzbar bei Temperaturen bis zu 700°C
* Standardmäßig erhältlich für Druckstufen bis ASME 900 oder Hochvakuum-Anwendungen
* TA-Luft 2002 konforme, extrem niedrige Leckageraten möglich
* Mit hand-, pneumatischem, hydraulischem oder elektrischem Antrieb
* Optional mit Heizschalen oder komplettem Heizmantel
* Mittels optionaler Spülanschlüsse ist eine Reinigung im eingebauten Zustand möglich
* Kombinierbar mit anderen Ventilen, z.B. Mehrwegeventilen

Ventilgrößen und Werkstoffauswahl
Je nach Anwendungsfall sind Größen bis zu DN600 (24") Nenndurchmesser standardmäßig erhältlich. Auf Anforderung sind auch spezielle Dimensionen möglich. Erhältlich sind nahezu alle Metallwerkstoffe, u.a. Stahl, Edelstahl, alle Nickelstahllegierungen, Titan oder Zirkonium.

Modellnummern
* Typ 60 (Wechselventil in Standardausführung)
* Typ 61 (Wechselventil in Hochvakuum-Ausführung)
* Typ 62 (Wechselventil mit zueinander rechtwinkligen Ausgängen)
* Typ 69 (Wechselventil-Kombination)

 

Produkt als PDF Downloaden

 

AnfrageSchließen

Rückruf- und Infoservice

Bitte wählen Sie aus den beiden folgenden Kontaktmöglichkeiten aus:

Ich bitte um Rückruf

Bitte füllen Sie folgende Felder aus:

Mögliche Rückrufzeit:
Montag – Freitag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Luni-Vineri de la 8:30 pana la 16:30